Mediation

Die Mediation ist ein außergerichtliches Einigungsverfahren zur Regelung von Konflikten in einem vertraulichen Rahmen.

 

Voraussetzungen:

Konfliktparteien nehmen dieses Verfahren freiwillig und eigenverantwortlich für ihre Lösungsfindung in Anspruch. Ein(e) allparteilicher Mediator*in führt beide Seiten durch verschiedene Phasen zu einer Einigung hin. Dessen Funktion bezieht sich auf die strukturelle Gestaltung sowie die Begleitung der Kommunikation. Die Anliegen der Teilnehmenden stehen im Mittelpunkt. Diese erarbeiten sich Lösungen aus ihren Vorstellungen und Möglichkeiten. Eine Beratung in rechtlichen oder psychologischen Fragen ist in diesem Rahmen nicht möglich.