Walk and Talk

Was Sie beim Walk and Talk erwartet:

Zu einem Walk and Talk-Termin treffen sich Coach und KlientIn außerhalb des Büros im Freien zu einem Spaziergang. Die Inhalte können vorab definiert sein oder man entscheidet sich diese ganz frei innerhalb des Gehens entwickeln zu lassen. Diese Form der Beratung ist auch für kleine Gruppen geeignet. Im Anschluss werden Ergebnisse und Erkenntnisse ausgewertet.

Zielfindung mit Walk and Talk

Äußere und innere Ziele im Kompass

Ziele im Außen sind besser zu erreichen, wenn sie weitestgehend mit den inneren Zielen übereinstimmen. Die Frage der Selbst- und Fremdbestimmung verliert dann an Relevanz. Zur Standpunktbestimmung und Orientierung lohnt es sich, einige Schritte zu gehen, ein Stück Weg im Wald oder durch die Wiesen mit dem Blick auf innere Realitäten.

 

Durch Bewegung zu mehr Ruhe und Klarheit finden

Beeinflusst von Wetter, Landschaft, Luft und Sonne, hilft das Gehen dabei, sich im wahrsten Sinne des Wortes aktiv weiterzubewegen, die Schritte ganz bewusst zu setzen. Das Ziel ist gesetzt oder formt sich auf dem Weg unter den Füßen. Es braucht immer auch Mut und manchmal ein wenig Druck, bis wir eine bekannte sichere Situation durch das Wagnis neuer Erfahrungen erweitern.

Wie beginnt Walk and Talk?

Loslaufen oder bewusst Gehen

In einer kurzen Anleitung lernen Sie eine Form des achtsamen Gehens kennen. Das heißt Atmung, Tempo, den Rhythmus der Schritte, den Vorgang des Gehens wahrzunehmen und sich darauf einzulassen. Das wiederholte Kreisen um dieselben Themen wird durch die Konzentration auf die Bewegung immer weniger werden.

Wie ein Muskel sich nach der vollständigen Entspannung wieder kraftvoll neu anspannen kann, soll sich ihr Geist erholen in der freien Natur um danach wieder fit zu sein für Konzentration. Vielleicht geschieht das auch erst im folgenden Termin. Nach großer Anspannung darf die Erholungsphase eine Weile dauern. Überspannte Muskeln bringen wenig Kraft auf, ein überspannter Geist bringt wenig Kreatives hervor. Die Kunst des Nicht Tuns in Phasen des Coachings wird eine Übung sein. Sie profitieren hierbei auch von einem Wellnesseffekt, den Kunden immer wieder bestätigen. Ihr Wohlfühltempo ist mir dabei ebenso wichtig, wie ein ausbalancierter Wechsel zwischen Dialog und Stille.

Mit Walk and Talk das Vertrauen in die eigene Kraft (wieder) finden

Walk and Talk lenkt den Blick auf die Ressourcen, auf die Stärken, die verlässlichen Stützen, ohne Schwächen zu verleugnen. Alles bekommt seinen Platz. Sie lernen neue Werkzeuge kennen um Ihr Wohlbefinden zurückzugewinnen. Zeit für sich selbst zu nehmen ist eine gute Investition. Vielmehr und öfter sollten besondere Momente spontan gewürdigt und gefeiert werden.

 

Das Vertrauen in die eigenen Kräfte zu stärken hilft in Veränderungsphasen und Krisensituationen. Wandern, Laufen, Spazierengehen, Bewegung ist dafür absolut geeignet. Die erfrischende Wirkung des Gehens in Verbindung mit der Inspiration durch das Gespräch begleitet Sie in ihren Alltag hinein. Genießen Sie eine Coachingstunde mit all den Vorzügen, die draußen zur Verfügung stehen unter kompetenter Anleitung von ein bzw. zwei Coaches.

Walk and Talk unverbindlich anfragen: