Fair im Team | Teamentwicklung
Fair im Team - Christine Lutz - Beratung, Coaching und Mediation in Esslingen und im Grossraum Stuttgart
Mediation, Schlichtung, Nature Coaching, Teambildung, Teamentwicklung, Achtsamkeit, Kommunikation, betriebliche Gesundheitsförderung, Stressmanagement, Entwicklung von Führungskräften, Teamsupervision, Supervision, Streitschlichtung, Personalentwicklung, Teamcoaching, Führungskräftecoaching, berufliches Stressmanagement, zu sich selbst finden, Kommunikationskultur, Stuttgart, Esslingen, beziehungsberatung,
16754
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16754,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Einzelcoachings und Teamcoachings

Im Einzelcoaching stehen Sie im Mittelpunkt

  • Ihre beruflichen Fragen, Chancen und Ziele
  • Ihre ganz persönlichen Lebenspläne
  • Ihre Fragen und Lösungsideen in Krisenzeiten

Die Zusammenarbeit von Coach und Klient basiert immer auf Freiwilligkeit und auf Augenhöhe. Klienten*innen wird durch das feinfühlige Beleuchten der Aspekte und Ressourcen eine realistische Einschätzung ihrer Situation ermöglicht. In verschiedenen Blickwinkeln über den eigenen Horizont hinaus erfahren sie sich in ihrer Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit gestärkt. Das Selbstvertrauen kann wachsen. Methodisch kommt das 4-Schritteprinzip für „AHAA“ Erlebnisse zum Einsatz. Link Arbeitsweise

Führungskräfte und Teams

Supervision

Supervidieren bedeutet aus dem lateinischen übersetzt – darüber schauen, sich einen Überblick verschaffen, das berufliche Handeln hinsichtlich sozialer Beziehungen, Rollen, Veränderungen im Team, stressbedingter Belastungsgrenzen zu prüfen. Verbesserungen können zeitgerecht und schonend eingeleitet werden.

 

Chance:

Die Reflexionsmöglichkeit mit einem Außenstehenden bietet verschiedene andere Blickwinkel auf dieselbe Situation, nach innen wie auch im Außen zu schauen. Das Handlungsspektrum des Einzelnen wie auch der teilnehmenden Gruppe erhält mehr Spielraum als im eigenen Denken entsteht. Der moderierte Austausch in einem geschützten Rahmen der Schweigepflicht hilft auch im Team, Aspekten zu begegnen, die im Alltag nicht zur Sprache kommen können.

Teamentwicklung

Teams sind das Herz des Unternehmens !

Je einfacher und direkter die Kommunikationsstrukturen im Team verlaufen, umso klarer wird der Transport von wichtigen Inhalten. Motivation und Flow hängen damit zusammen. Wer Bescheid weiß fühlt sich eingebunden, als Teammitglied wertgeschätzt und ist in der Lage anhand des Informationsgehaltes seine Aufgabe zu erledigen. Im Üben von lösungsorientiertem Denken und Kommunizieren wird die Teamkultur gestärkt und Kooperation gefördert.

Chance:

Teamarbeit ist Entwicklung, persönlich wie beruflich für den Einzelnen wie auch als Gruppe in ihrer eigenen Dynamik, Wissenserweiterung im ständigen Lernen, verlässliche Basis und kreative schöpferische Kraft im Unternehmen.

Klausurtage

In Klausur gehen steht in Verbindung mit Rückzug aus dem Tagesgeschäft. Aus einer alten Tradition heraus, suchten Menschen schon immer besondere Orte, oft auch eine kontemplative Atmosphäre auf. Sie nehmen sich eine besondere Zeit um die Konzentration besser auf anstehende Themen lenken zu können. Diese Klausurtage werden in der Dichte unserer modernen Kommunikationskultur wieder gerne wahrgenommen.

 

Chance:

Die Teilnehmer/innen erfahren neue Impulse. Ich unterstütze Sie bei der Vorbereitung dieser intensiven Zeit, übernehme die Moderation ganz oder teilweise für ausgesuchte Themen und gestalte mit Ihnen zusammen unvergessliche gelungene Tage.

teamentwicklung bis zum Dream Team

Von der Gruppe zum Team

Jeder einzelne Kopf im Team bestimmt den Erfolg der Zusammenarbeit mit. Es gilt also die Entwicklung vom Einzelkämpfertum zum „Fair Player“ mit dem Blick auf die Erreichung gemeinsamer Zielen zu fördern.

 

Hierzu werden wir die Potenziale und Stärken kennenlernen und in synergetisch wirksamen Formationen zusammenbringen. Jedes Teammitglied soll sich in seiner optimalen Rolle wiederfinden und im Aufgabenbereich bestens einbringen können. Wie im Modell nach Tuckman repräsentiert, durchläuft eine Gruppe von der ersten Begegnung an bis zum gelingenden Teamwork vier Phasen. Die zeitliche Dauer hängt von verschiedenen Faktoren, wie z. B. den Persönlichkeiten, der Intensität des Trainings, der Informationsstrukturen ab.

 

Mit einer Begleitung minimieren sich die normalen, oft auch notwendigen Reibungen der Findungsphase, was Kosten und Nerven schont wie auch positiven Teamgeist fördert. Konflikte können früher erkannt und Schäden vermieden werden.

 

Methode und Schulung:

  • Kommunikationsübungen aus aktuellen Anlässen konzipiert und angewendet, mit Auswertung
  • Positive und wertschätzende Kritik ist eine Fähigkeit, die erlernt werden kann
  • Organisationsaufstellung mit szenischen Medien für den Rundumblick
  • Outdoor-Coaching auf Wanderungen mit Themenstellung und Follow Up
Du kannst nicht nicht kommunizieren

sagte Paul Watzlawick in seinem berühmten Zitat